what-comes-next

Kleine und große Begebenheiten meines ganz alltäglichen Lebens
 

Letztes Feedback

Meta





 

Sind aller guten Dinge wirklich drei?

Kennt Ihr das auch alle - wenn ein teures Gerät kaputt geht, folgen in der Regel noch zwei weitere. Bei mir "klappt" das immer. Vor kurzem gab meine Waschmaschine ohne jede Vorwarnung den Geist auf. Am Wochenende hat sie noch anstandslos meine übliche Waschorgie durchgestanden, beim nächsten Mal dreht auf einmal die Trommel nicht mehr. Naja, dachte ich, vielleicht ein Keilriehmen oder so was. Von Waschmaschinen hab ich nun wirklich keine Ahnung. Der zur Hilfe gerufene Techniker schaute mich nach kurzer Begutachtung nur achselzuckend an und meinte: "Die Trommel ist ausgeschlagen, das passiert bei diesen Modellen sehr häufig. Ist nicht zu reparieren." Natürlich war die Garantie gerade abgelaufen - war ja klar. Zum Glück haben wir noch eine alte Maschine, die jetzt wieder in Betrieb genommen wird - eine gute alte Miele bekommt man auch nach über 20 Jahren nicht kaputt.

Das nächste Ungemach folgte sehr bald. Nach einem sehr anstrengenden Arbeitstag freute ich mich auf einen DVD-Abend mit meiner Lieblingsserie im Bett. DVD ins Laufswerk, schon mal ins Bett gemuckelt und gewartet. Nichts passierte. Nun ja, manchmal braucht es ja einen zweiten Anlauf, also raus aus dem Bett, Lade auf, DVD rausgenommen, ein bisschen geputzt, wieder eingelegt und wieder ins Bett gemuckelt. Was soll ich sagen, natürlich auch jetzt nur die Meldung "No Disk". Muss ich sagen, dass ich genau diese DVD am Tag vorher geliefert bekommen und sofort auf genau diesem Gerät ausprobiert habe? Also ab ins Wohnzimmer und das nächste Gerät getestet - hier lief alles ganz wunderbar. Unnötig zu erwähnen, dass die Garantie des Blu-Ray-Players vor einem Monat abgelaufen ist, oder? Zum Glück sind diese Geräte nicht ganz so teuer, aber ärgerlich ist es trotzdem.

Heute fahre ich einkaufen - ja, wir haben ja Osterwochenende. Als ob es nicht schlimm genug wäre, dass sich fast alle Leute benehmen, als ob es nie wieder etwas Essbares zu kaufen geben würde, nur weil an einem Montag mal die Geschäfte geschlossen sind. Nein, man erlebt sich frei entfaltende Kinder, die einem mit diesen kleinen, fürchterlichen Einkaufswagen in die Hacken fahren und deren Eltern, die es nicht für nötig halten, sich wenigstens mal zu entschuldigen. Man bekommt natürlich auch nicht mehr die Dinge, die man eigentlich immer einkauft, weil alles geplündert ist. Irgendwann hatte ich es doch geschafft, konnte sogar noch halbwegs laufen, verstaute meine Einkäufe brav im Kofferraum. Ich fuhr los und war plötzlich alarmiert... Mein zuverlässiges, erst knapp drei Jahre altes Auto benahm sich plötzlich wie ein junges Reh - es hüpfte lustig vor sich hin, blieb nicht in der Spur und war kaum zu bändigen. Also rechts ran und erst mal nachgeschaut, ob ich etwas erkennen konnte. Nein, konnte ich nicht, bin ja kein KFZ-Mechaniker. Also vorsichtig nach Hause und nochmal mit der Taschenlampe ans Auto. Denn mittlerweile war dunkel und schneite heftig. Natürlich nichts zu sehen. Nachbar gefragt (ein Hobbyschrauber), der sich unters Auto legte und mir mitteilte, dass wohl was mit den Stoßdämpfern nicht stimmt, die dürften nicht so aussehen. Fachmännlisches Auskunft *g Okay, wie gut, dass ich Urlaub habe und nur auf die Gelegenheit gewartet habe, endlich mal im Urlaub mit dem kaputten Auto in die Werkstatt zu fahren.

Wenigstens weiß ich eines jetzt sicher: Ich werde jetzt ca. ein halbes Jahr keine weiteren Defekte mehr an irgendwelchen Gegenständen oder Geräten erleben, denn das ist immer so. Somit sind vielleicht doch aller guten Dinge drei :-)

30.3.13 20:28, kommentieren

Erst mal häuslich einrichten...

So langsam, aber sicher habe ich diese Seite so eingerichtet, wie sie mir gefällt. Jetzt wird ein wenig getestet und dann kann ich hoffentlich so richtig loslegen. Ich weiß immer noch nicht, wohin das Ganze führt...

1 Kommentar 29.3.13 20:01, kommentieren

Warum blogge ich?

Ein herzliches Willkommen an alle, die sich auf diese Seite verirren

Der Titel des aktuellen Eintrags lautet "Warum blogge ich?". Tja, eigentlich weiß ich das auch nicht so genau. Wahrscheinlich möchte ich einfach nur meine Gedanken niederschreiben über alles, was ich denke, was ich erlebe, was mich berührt oder was ich anstelle. Früher nutzte ich ein Tagebuch, heute darf die moderne Technik dazu herhalten :-)

Lassen wir uns also mal überraschen, was das hier wird...

29.3.13 16:38, kommentieren